Bitcoin – sicher, einfach, schnell weltweit Überweisungen tätigen…

…direkt und ohne die Beteiligung von Banken oder anderen Zahlungsdienstleistern. Bitcoin (BTC), eine digitale Kryptowährung, ermöglicht all das und noch viel mehr.

Bitcoin

Was ist Bitcoin?

„Bitcoin is a decentralized digital currency created by developer Satoshi Nakamoto. It does not rely on a central server to process transactions or store funds. There are a maximum of 2,100,000,000,000,000 Bitcoin elements (called satoshis), currently most commonly measured in units of 100,000,000 known as BTC.“
Quelle: https://en.bitcoin.it/wiki/Bitcoin

Bitcoin basiert auf dem Whitepaper Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System von Satoshi Nakamoto aus dem Jahr 2008. Dieses Whitepaper greift Konzepte von David Chaum (1988, Blind Signatures for untraceable payments), Wei Dai (1998, b-money) und Nick Szabo (2005, bit gold) auf.

Satoshi Nakamoto?

Die Identität von Satoshi Nakamoto bleibt bisher ungeklärt. Verschiedene Thesen reichen von Michael Clear, der in Jahr 2008 am Trinity College in Dublin Kryptografie studiert hat (The New Yorker’s Joshua Davis Attempts to Identify Bitcoin Creator Satoshi Nakamoto) über Nick Szabo bis hin zu der Theorie, dass die DARPA, die amerikanische Forschungsbehörde, die auch schon den Vorläufer des Internet erschaffen haben, in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Geheimdienst NSA mit Bitcoins die Entwicklung einer „eine Welt Währung als gigantisches Experiment in freier Wildbahn vorantreiben.

[…]Who is the single largest holder of BTC right now? „Satoshi“. Who is he? I will say it again. NSA/DARPA created bitcoin under the guidance of the IMF. The IMF has been openly calling for a digital, one-world, deflationary currency for 2 decades. OPENLY. It has been discussed and promoted OPENLY at G8 and G20 summits. From the early 90s-96 the NSA was OPENLY investigating cryptographic money networks.
http://groups.csail.mit.edu/mac/classes/6.805/articles/money/nsamint/nsamint.htm
One of their researchers and investigators is a man named Tatsuaki Okamoto. When they actively started writing the code they chose the pseudonym „Satoshi Nakamura“ to ultimately promote the idea that Tatsuaki Okamoto to any and all who investigated the source of bitcoin long enough. But Tatsuaki Okamoto is just a cog. He’s not some rogue savoir out to topple centralized banks. Not at all. He is a crypto scientist who was paid by government and intelligence agencies to do research. Bitcoin is an NSA/DARPA lab set into the wild. Scientific technology grants issued by government and intelligence agencies are how these labs are funded and promoted. The regulation and control of bitcoin has been actively developed alongside the development of the network. In fact, the controls, policy and regulation are WAY WAY more mature than the bitcoin protocol itself. […]

Quelle: http://www.reddit.com/r/conspiracy/comments/1r7iks/bitcoin_was_created_by_darpa_xpost_rbitcoin/

Genug der Theorie. Bitcoin ist spannend. Daher interessiert natürlich:

Wie funktioniert Bitcoin?

Es gibt keine zentrale Stelle an der die Währung verwaltet oder durch Geldpolitik gesteuert wird.

Alle Teilnehmer des Bitcoin Netzwerkes kümmern sich gemeinsam um die Verifizierung von Transaktionen, die Dokumentation der Kontostände aller Bitcoin Adressen und die Überwachung Produktion der Bitcoins.

Bitcoin Transaktionen

Transaktionen zwischen verschiedenen Bitcoin Adressen (public keys) werden in der Blockchain eingetragen und beim Bitcoin Mining von den einzelnen Minern, den Produzenten der Bitcoins verifiziert.

Eine Transaktion ist ein signiertes Datenpaket, das vom Bitcoin Client in das Netzwerk gesendet und in Blöcken gesammelt wird. Eine Transaktion bezieht sich typischerweise auf vorangegangene Transaktionen und weist eine gewisse Menge an Bitcoins einem anderen Public Key (einer Bitcoin Adresse) zu.Mehr über Bitcoin Transaktionen im offiziellen Bitcoin Wiki: https://en.bitcoin.it/wiki/Transactions

Bitcoin Mining

Eine Möglichkeit, in den Besitz von Bitcoins zu kommen, ist diese selbst zu erzeugen. Dies erfordert jedoch zumindest eine gute Grafikkarte, vor allem Wartezeit aber auch simples Glück.

Minen ist der Vorgang, in dem Einträge in das öffentliche Bitcoin Transaktionsverzeichnis, der Blockchain, vorgenommen werden. Die Blockchain dient der Bestätigung von Transaktionen innerhalb der Teinehmer des peer-2-peer Netzwerkes. Das Bitcoin Mining ist absichtlich Ressourcen intensiv gestaltet worden, um die Anzahl der von den Minern gefundenen Blöcke über den Verlauf der Zeit nahezu konstant zu halten.

Der Hauptgrund für das Bitcoin Mining ist es, den Teilnehmern des Netzwerkes einen fälschungssicheren Konsenz über den Verbleib der gesamten verfügbaren Bitcoins zu ermöglichen. Über das Mining werden auch neue Bitcoins generiert: Mit jedem gefundenen Block entsteht eine Anzahl von derzeit 25 Bitcoins, die unter den an der Berechnung beteiligten Minern aufgeteilt werden.

Auf diese Weise werden neu generierte Coins dezentral verteilt, was einen Anreiz schafftt, die Sicherheit des Bitcoin Systems mit eigener Rechenleistung zu unterstützen.

Der Begriff „Mining“ kommt von der Analogie zum Abbau von Gold: Man muss Energie und Werkzeuge aufwenden, um neue Coins zu generieren.
Mehr zum Mining unter: https://en.bitcoin.it/wiki/Mining